Besuchen Sie uns am Tag der offenen Tür: Freitag 23.11. 14-18 Uhr und Samstag 24.11. 9-15 UhrSchnuppertage

Die dreijährige Hotelfachschule bereitet die Schülerinnen und Schüler auf eine berufliche Zukunft im Gastgewerbe, in der Hotellerie und in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft vor.

Zusätzlich zu einer professionellen praktischen Ausbildung in den Bereichen Kochen, Service und Gästemanagement erhalten die SchülerInnen fundierte wirtschaftliche, sprachliche und soziale Kompetenzen. Dabei profitieren die SchülerInnen von den Erfahrungen und dem Wissen der Fachkräfte, die ihre persönlichen beruflichen Erfahrungen aus den renommiertesten internationalen und österreichischen Hotels und Restaurants an die Schülerinnen und Schüler weitergeben.

Die konkrete Anwendung des Erlernten wird im Rahmen von Caterings und diversen Veranstaltungen sowie innerhalb der insgesamt 24 Wochen Praktikum umgesetzt.

Durch die erfolgreiche Absolvierung der Abschlussprüfung am Ende der dreijährigen Ausbildung, erbringen die AbsolventInnen den Befähigungsnachweis zur Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit im Gastgewerbe. Außerdem besteht nach erfolgreichem Abschluss der Hotelfachschule die Möglichkeit, weiter den dreijährigen Aufbaulehrgang zu besuchen und dadurch die Matura zu erwerben.

Dienstleistungsorientierte Ausbildung

Die Hotelfachschule bereitet die Schülerinnen und Schüler gleichermaßen auf eine Karriere als Koch/Köchin, Restaurantfachmann/-frau sowie Assistenten/in in Gastronomie und Hotellerie vor.

Außerdem sind die Schülerinnen und Schüler nach dem erfolgreichen Abschuss qualifiziert für viele weitere Berufe wie: Hotelkaufmann/-frau, , Rezeptionist/in, Wirtschafter/in, Catering-Spezialist/in, , Gastgewerbeassistent/in, Hotelsekretär/in, Reisebüromitarbeiter/in, Reiseleiter/in, Touristikkaufmann/-frau, Kaufmännische/r Angestellte/r – Kulturtouristik, Eventmanager/in im Tourismus, Conference Manager/in, Kongress Manager/in, Kaufmännische/r Angestellte/r – Kultur- und Kongressmanagement.

Vertiefung Gastronomie & Ernährung

Zur Sicherung der Berufsfähigkeit wird auf eine fundierte fachtheoretische Grundbildung und die Anwendbarkeit in der beruflichen Praxis größter Wert gelegt. Im Mittelpunkt stehen dabei unter anderem eine professionelle Einstellung zu Dienstleistung, das Lösen von berufsspezifischen Aufgaben, die Entwicklung eines Verständnisses für den Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit sowie der bewusste Umgang mit Ressourcen.

Zertifikate

Diplomierte/r Käsekenner/in
Jungsommelier/e
Jungbarkeeper/in
Peermediator/in