Besuchen Sie uns am Tag der offenen Tür: Freitag 23.11. 14-18 Uhr und Samstag 24.11. 9-15 UhrSchnuppertage

6% Wirtschaftswachstum, nahezu Vollbeschäftigung, boomender Tourismus (+ 18% im letzten Jahr), explodierende Baubranche, Staatsbürgerschaft käuflich zu erwerben, Steuerparadies, Blockchain Pionier und Kulturhauptstadt Valetta 2018. All das bietet diese kleine Perle des Mittelmeeres, die man oft nur mit Sonne und beeindruckenden Küsten in Verbindung bringt. Diese rasanten Entwicklungen und sichtbaren Gegensätze konnte der 5. Jahrgang der höheren Tourismusschule mit dem Vertiefungsfach Marketing und Management vom 3.-10. Oktober hautnah erleben. Die positiven und auch negativen Auswirkungen dieses Wirtschaftswunders waren im Tagesablauf spürbar: Denn während das rasche Wachstum und der pulsierende Tourismus neue Arbeitsplätze, Wohnungen und Unternehmen schaffen, hinkt die Entwicklung der Infrastrukur durch eklatanten Arbeitskräftemangel hinterher – für uns täglich im Busverkehr und der Gastronomie bemerkbar.

Auch die Einkommensschere geht auf – denn während das Vermögen im Land durch Auslandsinvestitionen stark wächst, hinken die Durchschnittseinkommen der MalteserInnen hinterher. Die exponentielle Verteuerung des Immobilienmarktes (+ 37% Preisanstieg in den Jahren 2007-2017) macht es für die MalteserInnen beinahe unmöglich noch leistbare Wohnungen zu finden. Wie wir den Medien entnehmen konnten, ist die Regierung hier stark gefordert Lösungen anzubieten.

Wir haben die MalteserInnen als sehr offene und hilfsbereite Menschen erlebt – insbesondere die freundlichen Gastfamilien, die die SchülerInnen herzlich aufgenommen haben. Mit den Familien wurde natürlich Englisch gesprochen – eine gute Ergänzung zum täglichen Sprachunterricht in der Sprachschule.

Viele werden sicher nicht das letzte Mal hier gewesen zu sein und wiederkommen – sei es um Land und Leute besser kennenzulernen oder vielleicht beruflich als BotschafterIn des österreichischen Qualitätstourismus.

Teilen